INSPIRED BY

eHT

Gebäudetechnik

Elektrische Begleitheizungen in der Gebäudetechnik dienen vor allem zum Frostschutz und somit der Vermeidung von Schäden an Wohn- und Gewerbegebäuden, sowie Gefahren für Personen durch Eis und Schnee. Durch eine Beheizung der entsprechenden Bereiche kann sichergestellt werden, dass Schmelzwasser abfließen und ein möglicher Schaden durch ein erneutes Einfrieren verhindert werden kann. Ein weiterer Grund ist zudem die Vermeidung eines Rohrbruchs durch Einfrieren transportierter Flüssigkeiten (z.B. Wasser, Heizöl) und Beschädigung von Heizungsanlagen, sowie die Erhaltung der Fließfähigkeit.

Die Warmwassertemperaturhaltung dient zur Einsparung bei Energie- und Wasserverbrauch. Das innovative Water Comfort System verhindert zudem die Bildung von Legionellen im Trinkwasser durch geregelte Temperaturerhöhung.

    Anwendungen im Innenbereich:

    • Wasserleitungen
    • Heizölleitungen, Heizungsanlagen
    • Fett- und Abwasserleitungen
    • Warmwasserleitungen
    • Kühlraumtüren
    • HKL-Anlagenkomponenten (Lüfter, Ventile, Pumpen, etc.)

    Anwendungen im Außenbereich:

    • Dach- & Dachrinnenbeheizung, Fallrohre, Flachdacheinläufe
    • Fenster- & Fensterbankbeheizung
    • Gehweg- & Rampenbeheizung
    • Garagenauffahrten
    • Parkhäuser
    • Fassadenbeheizung
    • Fluchttreppen
    • Sprinkleranlagen
    • Feuerlöschleitungen

    Dachrinnenheizung

    In der kalten Jahreszeit ist es keine Seltenheit, dass Eiszapfen entstehen und Regenrinnen oder Fallrohre beschädigt werden. Fallen die Eiszapfen nun auch noch ab, können sie enormen Schaden anrichten und möglicherweise sogar Passanten verletzen. Entsprechender Frostschutz ist also aus gleich mehreren Gründen geboten.

     

    Weltweit unterwegs,
    immer erreichbar.

    Tel.: +49 (0) 27 36 / 44 13-0

    Fax: +49 (0) 27 36 / 44 13-50

    E-Mail: info@eltherm.com

    Ansprechpartner finden