Eine elektrische Dachrinnen- und Dachflächenheizung schützt vor Winterschäden, die durch übermäßige Schneelast und Eisbildung entstehen können. Das Wasser kann abfließen, Eisbildung ist nicht möglich. Für eine wirtschaftliche Steuerung wird grundsätzlich die Verwendung des Eis- und Schneemelders ISD-1 / ISD-1.1 empfohlen. Durch die Erfassung von Feuchte und Temperatur ist eine energiesparende Betriebsweise möglich,
die Heizung wird nur bei Außentemperaturen kurz über der Frostgrenze und gleichzeitg vorhandener Feuchte eingeschaltet. Die Mikroprozessor gesteuerten ISD-1 / ISD-1.1 verfügen über ein beleuchtetes LCD-Display, Soll- und Istwerte für Temperatur, Feuchte und Nachheizzeit können eingestellt bzw. abgerufen werden.

Technische Vorteile

  • Energiesparend
  • Sicher und wirtschaftlich
  • Einfache Bedienung