INSPIRED BY

eHT

Düsenstockbeheizung zur Verteilung von flüssigen Asphalten

Erfordert ein hohes Maß an Anforderungen

Die Beheizung des Düsenstocks wird benötigt, um flüssige Asphalte auf Gewebeflächen zu versprühen. Der flüssige Aggregatzustand des Mediums sowie dessen Temperatur dürfen sich beim Anfahren im Düsenstock nicht verändern. Deshalb müssen zunächst die leeren Rohrleitungen, durch welche die Asphalte geleitet werden, auf die Betriebstemperatur aufgeheizt werden.

Des Weiteren dient die Beheizung dazu, diese Betriebstemperatur während des gesamten Produktionsprozesses und bei veränderter Umgebungstemperatur, konstant zu halten. Am Ende jedes Produktionszyklus werden die Rohre leergefahren, sodass immer nur die leeren Rohre vor dem nächsten Zyklus auf die Betriebstemperatur aufgeheizt werden müssen.

Aufgrund seiner Zuverlässigkeit, einer einfachen Montage sowie der Flexibilität bei Änderung der Geometrie der zu beheizenden Komponente hat sich unser Kunde für eine elektrische Begleitheizung entschieden. In diesem Fall ließ sich unter Einhaltung der ATEX und IECEX-Richtlinien sowie der Beachtung der Geometrie der Rohrleitung mit den verschiedenen Rohrdurchmessern eine maximale Leistung von ca. 1,2 KW installieren. Diese erfolgte über 3 Heizschleifen, aufgeteilt in 2 Heizkreise, inkl. eine Reihenschaltung im Ex-Klemmkasten.

Die optimale Auslegung der Beheizung, die Montage der angebotenen Materialien (mineralisolierte Heizkabel, Temperaturfühler, usw.) deren Anschlüsse an die verschiedenen Ex-Klemmkästen und Ex-Regler/Begrenzer sowie die Durchführung einer Werkabnahme (Factory Acceptance Test) erfolgte über die Ingenieure und Monteure der eltherm GmbH. Die Beheizung über eltherm Heizkabel/ Heizbänder ermöglicht eine nach ATEX und IECEX zugelassene sichere und wirtschaftliche Alternative um das Medium flüssig zu erhalten.

Eltherm mineralisolierte Heizkabel ELK-MI wurde für Anwendungen entwickelt, die besonders hohe Temperaturen erfordern. Sie können bis zu 1000°C aushalten, haben eine hohe Leistungsdichte und sind für den Einsatz in explosionsgefährdeten (Ex) Bereichen zugelassen.

  • Höchster Widerstand gegenüber Chemikalien
  • Vorkonfektionierung mit hochpräziser Lasertechnologie
  • Stoffgleichheit / Reinheit: Kein Fremdmaterial
  • Flexible ein- oder zweiadrige Ausführungen
  • Beständig gegen Feuchtigkeit, kann in Flüssigkeiten verlegt werden

Wir sind für Sie da

Ansprechpartner

Franklin Dondjio

eltherm GmbH (Headquarters)
Ernst-Heinkel-Straße 6-10
57299 Burbach
Deutschland

Tel.: +49 2736 4413 8159

Fiona Metz

eltherm GmbH (Headquarters)
Ernst-Heinkel-Straße 6-10
57299 Burbach
Deutschland

Tel.: +49 2736 4413 8215

Weltweit unterwegs,
immer erreichbar.

Tel.: +49 (0) 27 36 / 44 13-0

Fax: +49 (0) 27 36 / 44 13-50

E-Mail: info@eltherm.com

Ansprechpartner finden