MI-Heizleiter bestehen aus einer ein- oder zweiadrigen Serienbegleitheizung, die mit mineralisolierten Kaltleitungen (mit 2,0, 2,5, 3,3 oder 5,0 mm² Kupferleiter) mittels einer sauberen Laserversiegelung (Spleißung) verbunden sind. Das Außenmantelmaterial ist die Legierung 825. Das freie Ende der Kaltlitze ist vergossen und mit einer flexiblen Leitung (Querschnitt passend zum Kaltlitzenleiter) für den Stromanschluss und einer 1,5 mm² Leitung für die Erdung versehen. Am Ende jeder Kaltleitung ist eine druckfeste Edelstahl-Druckringverschraubung 1.4404 (AISI 316L) mit Gewinde M20x1,5 oder M25x1,5 angebracht, die durch die vergossene Enddichtung vor einem möglichen Verlust geschützt ist. MI Heizleitungen werden von eltherm vorkonfektioniert und einbaufertig geliefert. Jede Einheit wird mit einem Typenschild mit allen Informationen / Kennzeichnungen geliefert.

Technische Vorteile

  • Stoffgleichheit: kein fremdes Material, keine Materialkonflikte (hochwertiges Alloy 825)
  • Große Bandbreite an Widerständen
  • Schnelle Montage
  • Wirtschaftlichkeit
  • Vorkonfektionierung mit hochpräziser Lasertechnologie
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Höchster Widerstand gegenüber Chemikalien
  • Hohe Leistungsabgabe
  • Flexible ein- oder zweiadrige Ausführung
  • Beständig gegen Feuchtigkeit, kann in Flüssigkeiten verlegt werden